MoniSamira
Wer in die Wüste hineingeht, kommt als ein Anderer zurück (arabisches Sprichwort)
© 2008-2019 by schroetie - Datenschutzerklärung & Impressum

Marokko - Events & Shows

Fantasia

Eine Fantasia ist ein traditioneller Pferdesport, der während kultureller Veranstaltungen, vor allem in Marokko, durchgeführt wird. Sie kann auch bei traditionellen Berber-Hochzeiten abgehalten werden. Der Begriff Fantasia kommt aus dem Europäischen. Im arabischen Raum wird die Veranstaltung Laâb el-baroud ("Spiel des Pulvers") oder Laâb el-kheil ("Spiel der Pferde") genannt. Sie wird von einer Reiter-Gruppe in traditionellen Gewändern, meistens auf Berber-Rassepferden durchgeführt. Diese Gruppe galoppiert mit gleich hoher Geschwindigkeit eine Strecke von ca. 200 m in einer geraden Linie nebeneinander. Am Ende feuern die Reiter gleichzeitig, oft noch mit historischen Schlossflinten in die Luft. Wahrscheinlich stammt daher auch die Bezeichnung für die Fantasia "Spiel des Pulvers". Bei diesem Ritt kommt es auf die Synchronisation der Reiter und der Gewehrsalven am Ende an. Am besten ist es, wenn nur ein einziger Knall zu hören ist. Die Veranstaltung wurde durch die historische Angriffsform der Berber inspiriert. Heutzutage wird die Fantasia als Brauchtum und Kampfsport gesehen und symbolisiert neben der traditionellen Verbundenheit auch die Verbindung zwischen Mann und Pferd. Jede Region in Marokko hat eine oder mehrere Fantasia-Gruppen. Eigentlich finden die Veranstaltungen zu kulturellen oder religiösen Festivals statt. Ich besuchte in der Nähe von Agadir die Fantasia ”Chems Ayour”. Auch wenn diese Veranstaltung extra für Touristen angeboten wird und mit dem Original nicht viel zu tun hat, fand ich sie wunderschön. Neben den Reiterspielen wurden auch traditionelle Tänze, Musik und Akrobatik vorgeführt. Zum Abschluss gab es eine Feuershow. Die ganze Atmosphäre, das Essen und die Vorführungen waren sehr gut.

Dinner-Shows

Restaurant “Dar Essalam” Marrakesch Es ist ein altes Riad, das in ein Restaurant verwandelt wurde, vom Djemaa El Fna ca. 700 m entfernt inmitten der Medina. Die Show ist eigentlich auch für Touristen gemacht, aber das Essen ist gut und wo kann man entspannt bei traditioneller Musik und Tanz in einem Palast aus 1001- Nacht speisen? Die Preise sind moderat und das Ambiente umwerfend. Das hatte wohl auch 1956 Alfred Hitchcock dazu gebracht, hier Innenaufnahmen für den Film “Der Mann, der zuviel wusste” mit James Stewart und Doris Day zu drehen. Restaurant „Palais Arabe“ Marrakesch Das legendäre Restaurant, eine ehemalige Residenz einer marokkanischen Adelsfamilie und liegt ganz in der Nähe vom „Djemaa El Fna“ . Auch hier werden während des Dinners Live-Musik und eine Bauchtanz-Show gezeigt. Beide Restaurants haben sich vorwiegend auf vorangemeldete Reisegruppen spezialisiert. Ich hatte bisher aber nie Probleme, selbst am Abend, einen Platz zu erhalten. Fotos…
Foto: © by schroetie - weitere >> Flickr-Online-Album
Übersicht Marokko
Wer in die Wüste hineingeht, kommt als ein Anderer zurück (arabisches Sprichwort)
Datenschutzerklärung & Impressum - © 2008-2019 by schroetie

Marokko - Events & Shows

Fantasia

Eine Fantasia ist ein traditioneller Pferdesport, der während kultureller Veranstaltungen, vor allem in Marokko, durchgeführt wird. Sie kann auch bei traditionellen Berber-Hochzeiten abgehalten werden. Der Begriff Fantasia kommt aus dem Europäischen. Im arabischen Raum wird die Veranstaltung Laâb el- baroud ("Spiel des Pulvers") oder Laâb el-kheil ("Spiel der Pferde") genannt. Sie wird von einer Reiter-Gruppe in traditionellen Gewändern, meistens auf Berber-Rassepferden durchgeführt. Diese Gruppe galoppiert mit gleich hoher Geschwindigkeit eine Strecke von ca. 200 m in einer geraden Linie nebeneinander. Am Ende feuern die Reiter gleichzeitig, oft noch mit historischen Schlossflinten in die Luft. Wahrscheinlich stammt daher auch die Bezeichnung für die Fantasia "Spiel des Pulvers". Bei diesem Ritt kommt es auf die Synchronisation der Reiter und der Gewehrsalven am Ende an. Am besten ist es, wenn nur ein einziger Knall zu hören ist. Die Veranstaltung wurde durch die historische Angriffsform der Berber inspiriert. Heutzutage wird die Fantasia als Brauchtum und Kampfsport gesehen und symbolisiert neben der traditionellen Verbundenheit auch die Verbindung zwischen Mann und Pferd. Jede Region in Marokko hat eine oder mehrere Fantasia-Gruppen. Eigentlich finden die Veranstaltungen zu kulturellen oder religiösen Festivals statt. Ich besuchte in der Nähe von Agadir die Fantasia ”Chems Ayour”. Auch wenn diese Veranstaltung extra für Touristen angeboten wird und mit dem Original nicht viel zu tun hat, fand ich sie wunderschön. Neben den Reiterspielen wurden auch traditionelle Tänze, Musik und Akrobatik vorgeführt. Zum Abschluss gab es eine Feuershow. Die ganze Atmosphäre, das Essen und die Vorführungen waren sehr gut.

Dinner-Shows

Restaurant “Dar Essalam” Marrakesch Es ist ein altes Riad, das in ein Restaurant verwandelt wurde, vom Djemaa El Fna ca. 700 m entfernt inmitten der Medina. Die Show ist eigentlich auch für Touristen gemacht, aber das Essen ist gut und wo kann man entspannt bei traditioneller Musik und Tanz in einem Palast aus 1001-Nacht speisen? Die Preise sind moderat und das Ambiente umwerfend. Das hatte wohl auch 1956 Alfred Hitchcock dazu gebracht, hier Innenaufnahmen für den Film “Der Mann, der zuviel wusste” mit James Stewart und Doris Day zu drehen. Restaurant „Palais Arabe“ Marrakesch Das legendäre Restaurant, eine ehemalige Residenz einer marokkanischen Adelsfamilie und liegt ganz in der Nähe vom „Djemaa El Fna“ . Auch hier werden während des Dinners Live- Musik und eine Bauchtanz-Show gezeigt. Beide Restaurants haben sich vorwiegend auf vorangemeldete Reisegruppen spezialisiert. Ich hatte bisher aber nie Probleme, selbst am Abend, einen Platz zu erhalten. Fotos…
Foto: © by schroetie - weitere >> Flickr-Online-Album
MoniSamira
Übersicht Marokko