MoniSamira
Wer in die Wüste hineingeht, kommt als ein Anderer zurück (arabisches Sprichwort)
© 2008-2019 by schroetie - Datenschutzerklärung & Impressum

Casablanca

… größte Stadt Marokkos

Sie ist eine Wirtschaftsmetropole, liegt direkt am Atlantik und erlangte Berühmtheit durch den Film „Casablanca“ (1942). Der Film wurde jedoch in Hollywood gedreht und ist in Marokko selbst fast unbekannt. Ansonsten sind bedeutende Monumente aus vergangener Zeit Mangelware. Casablanca ist eine moderne Großstadt geprägt vom französischen Kolonialismus - mit breiten Boulevards und französisch inspirierten Stadthäusern aus den 30er und 40er Jahren. Aber auch neue Hochhäuser und Gebäude in neuorientalischem Stil, Kinos, Cafés, Restaurants und Discos - sind hier zu finden. Die Großstadt Casablanca ist nicht nur das wichtigste Handels- und Industriezentrum Marokkos, auch der größte Hafen Nordafrikas befindet sich hier. Als Sitz von Großunternehmen ist Casablanca in erster Linie für Geschäftsreisende, Messeteilnehmer und abenteuerlustige Seeleute interessant. Seit der Fertigstellung der Hassan-II.-Moschee (1993) ist aber auch diese Stadt zu einem Touristenmagnet geworden. Die zweitgrößte Moschee des Islam ist zum Teil auf einer Klippe ins Meer hinein gebaut, hat einen Gebetsraum für 25.000 Personen und das Minarett ist 200 m hoch. Das Dach lässt sich hydraulisch öffnen und schließen, genauso wie die großen Tore. 2.500 Handwerker und 10.000 Kunsthandwerker haben hier 6 Jahre gearbeitet. Im November 2010 war es auch Nichtgläubigen zu bestimmten Zeiten erlaubt, diese Moschee gegen einen Eintrittspreis von 120 DH (ca. 12 €) zu besichtigen. Inzwischen gibt es unterschiedliche Information darüber, ob dies noch möglich ist. Fotos…
Foto: © by schroetie - weitere >> Flickr-Online-Album
Übersicht Marokko
Wer in die Wüste hineingeht, kommt als ein Anderer zurück (arabisches Sprichwort)
Datenschutzerklärung & Impressum - © 2008-2019 by schroetie

Casablanca

… größte Stadt Marokkos

Sie ist eine Wirtschaftsmetropole, liegt direkt am Atlantik und erlangte Berühmtheit durch den Film „Casablanca“ (1942). Der Film wurde jedoch in Hollywood gedreht und ist in Marokko selbst fast unbekannt. Ansonsten sind bedeutende Monumente aus vergangener Zeit Mangelware. Casablanca ist eine moderne Großstadt geprägt vom französischen Kolonialismus - mit breiten Boulevards und französisch inspirierten Stadthäusern aus den 30er und 40er Jahren. Aber auch neue Hochhäuser und Gebäude in neuorientalischem Stil, Kinos, Cafés, Restaurants und Discos - sind hier zu finden. Die Großstadt Casablanca ist nicht nur das wichtigste Handels- und Industriezentrum Marokkos, auch der größte Hafen Nordafrikas befindet sich hier. Als Sitz von Großunternehmen ist Casablanca in erster Linie für Geschäftsreisende, Messeteilnehmer und abenteuerlustige Seeleute interessant. Seit der Fertigstellung der Hassan-II.-Moschee (1993) ist aber auch diese Stadt zu einem Touristenmagnet geworden. Die zweitgrößte Moschee des Islam ist zum Teil auf einer Klippe ins Meer hinein gebaut, hat einen Gebetsraum für 25.000 Personen und das Minarett ist 200 m hoch. Das Dach lässt sich hydraulisch öffnen und schließen, genauso wie die großen Tore. 2.500 Handwerker und 10.000 Kunsthandwerker haben hier 6 Jahre gearbeitet. Im November 2010 war es auch Nichtgläubigen zu bestimmten Zeiten erlaubt, diese Moschee gegen einen Eintrittspreis von 120 DH (ca. 12 €) zu besichtigen. Inzwischen gibt es unterschiedliche Information darüber, ob dies noch möglich ist. Fotos…
Foto: © by schroetie - weitere >> Flickr-Online-Album
MoniSamira
Übersicht Marokko